Kantensteine befestigen

Terrasse pflastern

zurück
Sind alle Pflastersteine verlegt sollte die äußere Reihe der Pflastersteine (Kantensteine) befestigt werden. Diese Befestigung ist notwendig um ein späteres Abkippen oder Lösen dieser Steine zu verhindern. Werden Kantensteine vor dem Pflastern gesetzt ist dieser Schritt natürlich überflüssig.
Schaubild Betonschürze

Die Betonschürze setzt ca. 2 cm unterhalb der Steinoberkante an und geht bis zur Schotterschicht. Der Untergrund für die Pflasterarbeiten ist unter Unterbau Terrasse beschrieben.

Der Split muss also zunächst entfernt werden. Dann wird Beton in der Betonmischmaschine erdfeucht angemischt.

Kantensteine befestigen
Beton an den Kantensteinen

Auf dem Bild rechts ist gut zu sehen wie der fertig gemischte Beton in etwa aussehen sollte. Ist er zu flüssig lässt er sich nicht gut verarbeiten. Wissenswertes, wie das Mischungsverhältnis und den Wasseranteil, unter Mischungsverähltnis Beton.

Der Beton wird mit der Kelle aufgebracht. Mit einer Gartenharke haben wir den Beton noch etwas angedrückt und verdichtet.

Wer ganz sicher gehen will kann an besonders beanspruchten Stellen auch noch ein oder zwei Stäbe Betonstabstahl in den Beton einbringen. Das stabilisert das Ganze zusätzlich.

Nachdem der Beton ausgehärtet war, konnten wir gepflasterte Fläche abrütteln.

Konsistenz Beton
1. Fundamente
Streifenfundamente anlegen
4. Verputzen
Jetzt kann verputzt werden
7. Pflaster verlegen und Pflastersteine zuschneiden
Pflastersteine verlegen
2. Mauern
Die Wand wird gemauert
5. Unterbau Pflaster
Schotterschicht
Unterbau Terrasse Schotter
8. Kantensteine / Betonschürze und abrütteln.
Kantensteine Beton
3. Kabel verlegen
Kabel unter Putz verlegen
6. Unterbau Pflaster
Splitschicht
Pflasterarbeiten Split
9. Dacharbeiten Dach bauen
Linktipp:
Gartenhaus aus Holz selber bauen. Eine umfangreiche Beschreibung bei derSelbermacher.de