Fachwerk / Wärmedämmung Außenwände:
 
eine Seite zurück eine Seite weiter

Alte Fachwerkhäuser entsprechen nicht den Anforderungen, die man heutzutage an einen vernünftigen Wärmeschutz stellt. Um die Entscheidung für ein bestimmtes Sytem treffen zu können müssen folgende Faktoren und Anforderungen beachtet werden:

 

1. Wärmedurchgangskoeffizient Welcher Dämmwert sollte erreicht werden ? Was ist vorgeschrieben ?
2. Dampfdiffusion / Holzschutz Ist der konstruktive Holzschutz des Ständerwerkes auch nach den Dämmmaßnahmen gewähleistet ?
3. Platz Wie viel Platz ist im inneren des Gebäudes für den Aufbau einer Innenschale vorhanden ?
4. Schallschutz Sind besondere Maßnahmen für den Schallschutz notwendig ?
Die Abwägung zwischen diesen verschiedenen Anforderungen ist höchst kompliziert. Ein Wandaufbau mit Lehm bzw. Strohlehm bietet sicher den besten Holzschutz benötigt aber viel Platz. Die Anforderungen an einen guten Holzschutz spricht gegen die Ausfachung mit Porenbeton, der aber gute Dämmeigenschaften hat...usw..  
Wir haben uns für einen Wandaufbau entschieden der zwar aufwendig zu erstellen aber bei geringem Platzbedarf optimal in Bezug auf Wärmeschutz, Schallschutz, Holzschutz (dampfdiffusion) ist.