Neben der notwendigen Schutzausrüstung hilft die richtige Arbeitskleidung nicht nur dem Profi sonder auch dem Heimwerker

Die richtige Arbeitskleidung

Nicht nur für den Profi ist die richtige Arbeitskleidung wichtig

Atermschutzmaske

Gesundheitsschutz

Wer schon mal gesehen hat, wie ein Bauarbeiter bei Pflasterarbeiten Pflastersteine ohne Gehör-, Augen- und Atemschutz zuschneidet, könnte darauf kommen, dass diese Schutzmaßnahmen überbewertet werden. Dem ist aber keineswegs so.

Die richtige Schutzausrüstung kann erheblich dazu beitragen, dass man auch lange Freude an dem hat, was man gebaut hat. Bei bestimmten Arbeiten, wie dem Arbeiten mit der Motorsäge, benötigt man unbedingt die passende und auf mögliche Gefahren ausgelegt Kleidung. Hier sind Schittschutzkleidung (auch die Schuhe!) und ein Helm mit Gehörschutz und Schutz für das Gesicht absolut notwendig.

Atemschutz

Atemschutzmasken gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und zu unterschiedlichen Preisen. Billige Einmalmasken haben gleich mehrere entscheidende Nachteile. Die Schutzwirkung ist relativ gering, da die Masken in der Regel seitlich nicht wirklich dicht anliegen. Das führt nicht nur dazu, dass Staub in die Atemwege gelangen kann. Hat man zusätzlich eine Schutzbrille auf, kann es passieren, dass die ausgeatmete Luft in die Schutzbrille gelangt, diese dann beschlägt und man nicht mehr wirklich gut sehen kann. Das führt dann häufig dazu, dass man auf beides verzichtet. Wir empfehlen eine etwas teurere Atemschutzmaske, die eine sehr gute Filterwirkung hat, dicht anliegt und mit der man auch noch hervorragend atmen kann.

Arbeitshose

Arbeitskleidung

Je nach Tätigkeit sollte man die passende Kleidung wählen. Die gibt es im Fachgeschäft oder man kann Arbeitsbekleidung online im Shop von Engelbert Strauss bestellen. Bei Dacharbeiten bietet sich eine Zimmermannshose an, die zunächst einmal deutlich robuster ist. Diese Hosen haben zudem einen weiten Schlag, der verhindert, dass Sägespäne in die Schuhe fallen.

Bei Dacharbieten wie dem Anbringen der Dachlatten habe ich eine solche Zimmermannshose immer an.

Arbeitshose

Ein entscheidender Vorteil einer guten Arbeitshose ist nicht nur, dass sie, wenn sie von guter Qualität ist, ebenfalls sehr robust ist. Überzeugend sind für mich vielmehr die praktischen Taschen. Beim Gipskarton anbringen ist es schon sehr praktisch die Schrauben gut erreichbar in einer Tasche zu haben. Insbesondere wenn man Gipskarton allein an der Decke montieren will, ist das ein unschätzbarer Vorteil. Auch wenn man viele verschiedene kleinen Werkzeuge, beispielsweise beim Einbau einer Netzwerkdose, benötigt, hat man diese durch die Taschen immer in Griffweite. Die Arbeitshose hier im Bild hat zudem Verstärkungen an den Knien. Diese sind wir Taschen ausgebildet in die man Kniepolster einbringen kann, wenn man viel in knieender Haltung arbeiten muss. Die Arbeitshose sollte nicht zu eng sein, damit man sich auch gut bewegen kann.

Arbeitsweste

Arbeitsweste

Eine Arbeitsweste hat weniger eine Schutzfunktion, sondern bietet bestenfalls ebenso wie die Arbeitshose viele Möglichkeiten Dinge bei sich zu haben. Die Herausforderung besteht dann später nur noch darin zu wissen in welchen der vielen Taschen man was verstaut hat.

Arbeitsschuhe

Auf der Baustelle sind Sicherheitsschuhe zu tragen. Die Sohle verhindert, dass man sich einen Nagel in den Fuß treten kann. Die Stahlkappe schützt die Zehen, wenn einem mal was auf die Füße fällt (kommt häufiger vor alös man denkt). Der Heimwerker sollte immer auf sicheres Arbeiten achten.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.