Halogenstrahler durch LED ersetzen

Durch den Austausch von Halogenstrahlern durch LED-strahler lässt sich viel Strom sparen. Was ist zu beachten?

Halogenstrahler

Was ist zu beachten wenn man die Halogeneinbaustrahler durch LED-Strahler ersetzen möchte?
Wir haben an mehreren Stellen in unserem Haus Halogen-Einbauleuchten eingebaut. Wir hatten uns damals für die 12 Volt-Variante entschieden. Die gab es zur Zeit des Einbaus im 3er Set. Also ein Transformator, Kabel, 3 Einbaurahmen (Spots) und die Halogenleuchtmittel. Die Halogenstrahler hatten eine Leistung von 20 Watt. Das verursachte einen Stromverbrauch von 60 Watt in der Sunde. Wenn die Leuchten mehrere Stunden am Tag angeschlatet sind ist das schon eine Menge.

Sockel Strahler

Also haben wir uns auf den Weg in den Baumarkt gemacht und standen schon vor der ersten Entscheidung. GU 10 oder GU 5.3 Sockel? Die unterschiedlichen Sockel sollen verhindern, dass man Leuchtmittel die für 12 Volt ausgelegt sind in eine Fassung steckt in die Leuchten für 220/240 Volt gehören.

Also gibt es da nichts zu entscheiden sondern nur ein richtige und eine falsche Wahl. Für 12 Volt Anlagen (also die mit Transformator) ist der GU 5.3 Sockel der richtge. Für 220/240 Volt Anlagen (ohne Transformator) ist der GU 10 die richtige Wahl.

Leistung LED Strahler

Also GU 5.3, aber mit welcher Leistung? Zuvor waren es jeweils 20 Watt Strahler. Die könnten durchaus ein wenig heller sein. Auf der Verpackung der Strahler steht meist ein Vergleich. Beispielsweise 5 Watt entspricht 35 Watt und so weiter. Wir haben 5 Watt gewählt. Zudem ist auf die Lichtfarbe zu achten. Die wird in xxx K angegeben. Hier 2700K - eine wie ich finde als Ersatz für Halogenstrahler angenehme Lichtfarbe. Muss man aber ausprobieren. Von entscheidender Bedeutung, ob der Austausch gelingt, bzw. die LED Strahler dann auch leuchten, ist der richtige Transformator für LED Leuchten.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.