Wenn die Dachlatten im richtigen Abstand und wirklich parallel sein sollen benötigt man einen Lattenknecht. So wird er gebaut.

Abstand Dachlatten

Lattenknecht für den immer gleichen Abstand der Dachlatten herstellen

Lattenknecht

Ob Profi oder Selbermacher. Wer ein vernünftiges Dach bauen will, die Dachdeckung gerade haben will, und somit eine absolut parallele Dachlattung braucht, kommt um einen Lattenknecht kaum herum.

Nur mit einem Lattenknecht haben die Dachlatten immer den exakt gleichen Abstand. Natürlich kann man auch versuchen die richtige Position der Dachlatten auszumessen, an jeden Sparren (bzw. an jede Konterlatte) anzuzeichnen und die Dachlatte beim Festnageln in der richtigen Position zu halten.

Mit einem Lattenknecht geht nicht nur schneller sondern auch genauer. Man legt den Lattenknecht auf die untere Dachlatte und die Ausklinkung am oberen Teil verhindert, dass die Dachlatte nach unten verrutscht. Man drückt den Lattenknecht an die untere Latte und mit der einen Hand kann man die Dachlatte in der richtigen Position fixieren. Am besten legt man den LAttenknecht etwas neben der Konterlattung an, damit man die Dachlatte einfach mit einem entsprechenden Nagel auf der Konterlatte befestigen kann.

Hier wird beschrieben wie man ein solches Werkzeug selbst herstellen kann.

Lattenknecht ausklinken

Das Maß, das unbedingt benötigt wird ist der Abstand der Lattung - richtiger der Abstand zwischen Oberkante Latte zu Oberkante Latte. Die Oberkante der Latte ist die Kante an der die Dachpfanne eingehängt wird. Den Zwischenraum zwischen den Latten zu messen wäre unsinnig, da Dachlatten selten millimetergenau zugeschnitten sind.

Dieses Maß kann man beim Baustoffhändler erfragen, oder -sofern man welche hat - an den Ziegeln für den Ortgang messen (die Ortgangspfannen greifen seitlich direkt ineinander).
Bei der von uns eingesetzten Dachpfanne ist der Lattenabstand 33,8 cm. Die Lattenknechte werden aus 4 x 6 cm Dachlatten hergestellt. Zunächst wird die obere Ausklinkung angezeichnet (Breite ca. 10 cm).

Ausklinkung nacharbeiten

Die Auklinkung selbst kann man gut mit einer Tischkreissäge herstellen. Am besten macht man dies mit beiden Latten gleichzeitig, dann passt der Abstand auf jeden Fall.

Also Tischkreissäge so einstellen, dass man die Latte auf ca. der halben Höhe schneidet. Viele Schnitte nebeneinander und die Ausklinkung ist fertig. Man kann dann noch ein bisschen mit dem Stecheisen nacharbeiten. Anschließend macht man am unteren Teil des Lattenknechtes das Gleiche.

Wichtig ist es, dass beide Lattenknechte millimetergenau das gleich Maß haben. 1 Millimeter Unterschied macht bei 20 Dachlatten schon eine Abweichung von 2 Zentimetern.

Wenn man dann so am First ankommt kann man schlechte Laune bekommen

Lattenknecht

Hier ist ein fertiger Lattenknecht zu sehen. Der untere Teil ist offen - dann kann man besser damit arbeiten. Profis haben einstellbare Lattenknechte aus Metall. Für ein paar Dachlatten lohnt sich das aber wohl kaum.

Hier noch der Hinweis: Dacharbeiten sind was für den Fachmann. Der weiß wie`s geht und hat Übung bei solchen Arbeiten. Das Risiko bei Dacharbeiten ist nicht zu unterschätzen.

Sind die Lattenknechte fertig kann man die Dachlatten anbringen.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.