Garten: Ligusterhecke pflanzen (Ein Beitrag unserer Gartenexpertin)
Ligusterhecke pflanzen

Eine Ligusterhecke bietet viele Vorteile zu anderen Heckenarten: Man kann sie sehr leicht selber vermehren, sie ist zum größten Teil wintergrün, sie lässt sich sehr gut in Form halten und sie wächst z.B. im Gegensatz zu Hainbuchenhecken schnell.

Abgeschnittene Ligusterzweige einfach in einen Eimer Wasser gestellt (Diese hier haben sogar einen Winter und den ganzen Sommer darin verbracht) und es entwickeln sich Wurzeln.


Graben für die Ligusterhecke
Graben ausgebhoben
Kompst für besseren Anwachsen
Bild 2:
Hier habe ich mir eine Linie in die Erde gezogen, wo die Hecke wachsen soll.
Bild 3:
Ein spatentiefer Erdaushub reicht schon aus.
Bild 4:
Damit die Hecke besser anwächst habe ich noch Reifekompost in die Pflanzrille gegeben.
Ligusterpflanzen einsetzen
Ligusterhecke pflanzen
Liguster gepflanzt
Bild 5 und 6:
Dann im Abstand von 20 bis 30 cm jeweils zwei bis drei bewurzelte Äste in die Erde gesteckt (Ich habe sie sehr dicht gesetzt, weil die Hecke meine Enten von Ausbruchsversuchen abhalten soll)...
Bild 7:
.... und anschließend die Pflanzrille wieder mit Erde schließen und festtreten.
Anhäufeln der Ligusterhecke
Liguster schneiden  
Bild 8:
Jetzt noch gut angießen und evtl. noch mal mit Erde anhäufeln.
Bild 9:
Jetzt noch alles auf eine Länge schneiden. Fertig